DGUV Fristenregelung/Behandlungsbeginn

Der GKV-SV hat in seinen Empfehlungen zur Corona-Pandemie  die Frist für den Behandlungsbeginn auf 28 Tage (analog der neuen HM-RL) verlängert. Die DGUV hat sich der Entscheidung zur Verlängerung der Frist für den Behandlungsbeginn über den 30.06.2020 hinaus nicht angeschlossen hat. Für die gesetzliche Unfallversicherung gelten deshalb seit dem 01.07.2020 die altbekannten Fristen.
Behandlungsbeginn spätestens innerhalb von 7 Tage nach Ausstellungsdatum, wenn der Arzt auf dem Rezept keinen späteren Behadlungstermin vermerkt hat.

Hygienepauschale: PKV, Bundesbeihilfe und DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)

Nachdem die PKV die Corona-bedingte Hygienepauschale bis zum 31.12.2020 verlängert hat, haben wir nun auch die schriftliche Bestätigung der Bundesbeihilfe vorliegen. Die Aufwendungen für Hygienemaßnahmen in Höhe von 1,50 € je Anwendung werden bei der Behandlung von Bundesbediensteten bis zum 31.12.2020 als beihilfefähig anerkannt.

Von der  Landesbeihilfe Hansestadt Bremen werden ebenfalls die Hygienemaßnahmen in Höhe von 1,50 € je Anwendung bis zum 31.12.2020 als beihilfefähig anerkannt. Sobald uns eine Antwort der  Landesbeihilfe Niedersachsen vorliegt, informieren wir Sie über unserer Homepage.

Um den gleichen Zeitraum verlängert auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV). Hier wird die Hygienepauschale in Höhe von 1,50 € je Verordnung gewährt.

Physiotherapie-Verbände erklären Verhandlungen offiziell für gescheitert und informieren die neue Heilmittel-Schiedsstelle

Am 09. Oktober 2020 haben IFK, VDB, VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND gegenüber der neu eingerichteten Heilmittel-Schiedsstelle das Scheitern der Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband erklärt und die Schiedsstelle über die strittigen Punkte informiert. Nun startet das Schiedsverfahren formal.

Weiterlesen