Psychoregulative Massagen und Atemtherapie

[table “67” not found /]

20 UE / 20 FP

 

Zurzeit findet kein Kurs Psychoregulative Massagen und Atemtherapie statt!

Teil 1:   Schwerpunkt Depression, Burnout und Stressbehandlung

  • Physiologie der Psyche anhand verschiedener Betrachtungsweisen der Psychologie
  • Stress – „Mutter der Depression“ – physiologische und psychologische Abläufe, Stressforschung
  • Auseinandersetzung mit dem Krankheitsbild der Depression
  • Das Hormon Oxytocin und seine Wirkungen als Gegenspieler von Kortisol
  • Praxis: Oxytocinfördernde Massageformen–Trapeziusmassage und PACT (Psychoregulative kalifornische Ganzbehandlung)

Teil 2:   Schwerpunkt Angst und Angststörungen

  • Was ist Angst und was sind Angststörungen
  • Die respiratorische Alkalose und die Bedeutung der Atmung bei der Angstminderung
  • Die Atempause
  • Praxis:  – Atemtherapie, auch als Selbstübungsprogramm für den Patienten
  • Atmungsaktive Massage

Der Teil 2 ist für Blinde und stark Sehbehinderte nicht geeignet.

Jetzt anmelden