Osteoporose-Trainer – Prävention und Rehabilitation in der Osteoporosetherapie

20 UE / 20 FP

Termin:
U-Zeit:09.00-18.00 Uhr
Leitung:Eva Jendroszek
Ort:Delmenhorst
Gebühr:M: € 230,00
NM: € 280,00

Dieser Kurs wird zur Lizenzerneuerung „der Neuen Rückenschule“ anerkannt.
Abrechnungsmöglichkeit: Der Lehrgang wird von Kostenträgern anerkannt und berechtigt zur Anleitung Osteoporose-Selbsthilfegruppen im Rahmen von Funktionstraining nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX (Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01. Januar 2011) und die Primärprävention nach § 20 Abs. 1SGB V (Maßnahmen nach dem individuellen Ansatz) durchzuführen.

 

Die Folgeerscheinungen der Osteoporose können weit über die zerstörenden Phänomene der rein somatischen Struktur hinaus bis in den biopsychosozialen Kontext der Betroffenen hineinreichen. Es werden neue evidenzbasierte Erkenntnisse und deren praxisorientierte Umsetzung in der Behandlung von Osteoporosepatienten vermittelt.

Inhalte:

  1. Vorstellung der Inhalte gemäß der DVO-Leitlinie für Physiotherapie und Bewegungstherapie bei Osteoporose
  2. Medizinische Grundlagen des Krankheitsbildes, Pathogenese, Diagnostik und medikamentöse Therapie, Muskeln und Knochenphysiologie, Erkenntnisse aus der Forschung
  3. Didaktik, Methodik, Pädagogische Aspekte der Gruppenarbeit
  4. Ernährung bei Osteoporose
  5. Funktionstraining inkl. Konzept und Evaluation
  6. Primärprävention inkl. Konzept und Evaluation
  7. Therapiekonzepte unter Berücksichtigung des Belastungsgrades bei Osteoporose und die therapeutischen Check-Ups für Patienten
  8. Sturzprophylaxe (Fallkonzepte, Falltechniken und Analysen)
  9. Konzept zur Integration von Spiel- und Sportarten, insb. Lifetimesport
  10. Medizinische Trainingstherapie, Alternative Sportarten, Rückenschule bei Osteoporose
  11. ADL, Körperwahrnehmung
  12. Informationen über Aufbau von Osteoporose-Organisationen und Selbsthilfegruppen 

Jetzt anmelden