G-BA | Regional begrenzte Covid-19-Ausnahmeregelungen und Festlegung der Geltungsdauer

Der G-BA hat am 17.09.2020 Ausnahmeregelungen für ärztlich verordnete Leistungen festgelegt, wenn es in einzelnen Regionen wieder zu steigenden Infektionszahlen kommen sollte. Diese Regelungen betreffen u.a.:Videobehandlung, Folgeverordnung nach telefonischer Anamnese und Telefonische Krankschreibung. Unabhängig vom regionalen Geschehen ist mit gleichem Beschluss festgelegt worden, dass die Geltungsdauer für Heilmittelverordnungen bis zum Inkrafttreten der neuen HM-Richtlinien auf 28 Tage verlängert bleibt. Hier geht es zur Pressemitteilung des G-BA: bit.ly/180920_gba