Die Heilmittelrichtlinien spielerisch beherrschen

UE 4/ – „Ein Leben ohne die Heilmittel-Richtlinien ist Denkens wert, aber voller Absetzungen.“ so sagte einmal eine Mitarbeiterin einer Rezept-Prüfstelle. Wer kennt die Situation nicht? Der Tag der Rezeptabrechnung steht bevor. Ein großer Stapel Rezepte wartet darauf, für die Abrechnung gegenüber den GKV oder vermittelt über eine Abrechnungsstelle fertig gemacht zu werden. Dabei schweben die Schwerter der Absetzung aus bekannten oder unbekannten Gründen sowie „der Einzelfallentscheidung“ über der Praxis und den Rezepten. Was ist Heilmittel-Richtlinien konform und was nicht? Fehler bei der Plausibilisierung der Rezepte dürfen nicht passieren, die Prüfer der GKV finden die „Schwachstellen“ über ein ausgeklügeltes System von Prüfungen. Eine nachträgliche Korrektur ist zunehmend nicht mehr möglich. Was wird toleriert und was wird sanktioniert – die Grenzen sind fließend und gefühlt von GKV zu GKV verschieden. Kurzum: Ein Labyrinth Inhalte Folgende Schwerpunkte werden behandelt: -Die Heilmittelrichtlinien und der Heilmittelkatalog (heute und morgen) -Ein System zur Unterstützung wird geschaffen

Termin:24.11.2019
U-Zeit:10.00- 13.30 Uhr
Leitung:Toralf J. Beier
Ort:Bremen
Gebühr:M 74,00€
NM 94,00€

Jetzt anmelden