Achtung: Abzocke in Sachen Datenschutz

Seit dem 01. Oktober 2018 haben uns zahlreiche Mitglieder informiert, dass eine sogenannte Datenschutzauskunft-Zentrale Physiotherapie- und Massagepraxen per FAX kontaktiert. Das FAX erweckt den Anschein eines offiziellen Formulars. Wir möchten Sie informieren, dass Sie nicht gezwungen sind, dieses Schreiben zu unterzeichnen, da es sich um Werbung handelt.

Wir empfehen Ihnen bei der Bundesnetzagentur eine Beschwerde gegen unerlaubte Werbefaxe einreichen. Nutzen Sie Ihr Recht:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Rufnummernmissbrauch/Beschwerdeeinreichen/beschwerdeeinreichen-node.html

 

Wartezeitenbarometer Physiotherapie – zeitnaher Versorgungsbeginn auch nach Ende der Ferien eingeschränkt!

1.198 Kolleginnen und Kollegen haben in der zweiten Septemberwoche 2018 an der aktuellen Befragung zum Wartezeitenbarometer Physiotherapie teilgenommen. Aus allen Bundesländern sind Angaben zu Wartezeiten auf Termine und zur Suche von Mitarbeitern eingegangen.

Zum dritten Mal in Folge untermauern die Ergebnisse den Fachkräftemangel in der Physiotherapie und zeigen, dass ein zeitnaher Beginn der Physiotherapie flächendeckend mit regionalen Schwankungen nicht gewährleistet ist.

Auswirkungen des Fachkräftemangels markant – bundesweite Ergebnisse eindeutig

Mehr als die Hälfte (51,2 Prozent)  der Patientinnen und Patienten in den teilnehmenden Praxen warten aktuell länger als drei Wochen auf den ersten Termin und damit auf den Start ihrer verordneten Therapieserie. Auf den ersten Termin für eine Therapie als Hausbesuch warten 63,5 Prozent der Betroffenen sogar länger als vier Wochen.

Wie stark der Fachkräftemangel bereits in den Praxen ist, zeigen auch die Zahlen zur Mitarbeitersuche. So würden knapp 69 Prozent der teilnehmenden Praxisinhaber sofort neue Mitarbeiter in Teil- oder Vollzeit einstellen, um die fehlenden Kapazitäten auszugleichen.

Nächste Umfrage beginnt am 08. Oktober 2018

Nach der Umfrage ist vor der Umfrage. Die vierte Runde des Wartezeitenbarometers Physiotherapie startet am 08. Oktober um 08 Uhr und läuft wieder eine Woche bis am 14. Oktober 2018 um 24 Uhr. Den aktuellen Link teilen wir Ihnen per E-Mail mit.

Patientenaktion ist erfolgreich angelaufen

Sie wollen in der Zwischenzeit ebenfalls aktiv sein und auf den Fachkräftemangel und die übermäßige Bürokratie in der Physiotherapie in Ihren Praxen hinweisen? Dann unterstützen Sie bitte unsere Patientenaktion „WarteZeit zu handeln!“, die wir Ende August gemeinsam mit PHYSIO-DEUTSCHLAND gestartet haben.

Direkt nach dem Start haben bereits viele Kolleginnen und Kollegen Poster, Flyer und Aktionspostkarten bestellt. Wir bemühen uns, alle Materialbestellungen zeitnah zu versenden, bitten aber um etwas Geduld, da die Bestellmengen unsere Erwartungen mehr als übertroffen haben. Wir danken allen, die sich bereits engagieren und würden uns freuen, wenn noch mehr Praxen an dieser Aktion mitmachen – egal, ob Mitglied im Berufsverband oder nicht. Nur gemeinsam können wir unseren Berufsstand weiter nach vorne bringen!

Alle Infos zur Aktion und zu den Materialien gibt es online unter www.wartezeit-zu-handeln.de. Mit dieser Aktion mobilisieren wir unsere Patienten und bieten Ihnen die Möglichkeit, auf Versorgungshürden hinzuweisen und unsere Forderungen in Richtung Politik mit zu untermauern.

Bitte teilnehmen! Wartezeitenbarometer Physiotherapie – zweiten Runde läuft!

Im Juli haben wir den Wartzeitenbarometer Physiotherapie gestartet. Eine Woche lang haben wir Praxisinhaber nach den Wartezeiten für Termine in der Praxis und für einen Hausbesuch gefragt. Außerdem haben wir danach gefragt, ob der Praxisinhaber aktuell neue Mitarbeiter sucht. Heute startet das Wartezeitenbarometer Physiotherapie für den Monat August.

Hier geht es direkt zur Umfrage

Der Anlass für diese monatlich neu startende Umfrage sind lange Wartezeiten, fehlende Hausbesuchskapazitäten, unbesetzte Stellen und eine immer weiter steigende Arbeitsbelastung für Physiotherapeuten in der ambulanten Versorgung. Darauf wollen PHYSIO-DEUTSCHLAND und VPT gemeinsam mit möglichst vielen Praxisinhabern aufmerksam machen. Jetzt mitmachen und weitersagen!

Weiterlesen

Absage der Demonstration am 15. August 2018 in Magdeburg – Positionierung und weitere Schritte

VPT Verband Physikalische Therapie e.V.

Die Ausgangslage: Die AOK lässt die Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten in Sachsen-Anhalt hängen. Die Gebührenverhandlungen sind im letzten Jahr gescheitert, weil die AOK eine Anpassung in Höhe der gesetzlichen Preisuntergrenzen in Höhe von circa 6,5 Prozent angeboten hatte. Zeitgleich wurden den Praxen durch die AOK Einzelverträge in Höhe der gesetzlichen Preisuntergrenzen angeboten. Die Verbände haben daraufhin die Verhandlungen für gescheitert erklärt und ein Schiedsverfahren eingeleitet. Das von der Politik gesetzlich geregelte Schiedsverfahren zieht sich immer weiter hin, eine Einigung auf Augenhöhe ist vor ein paar Wochen in der letzten Minute an der AOK gescheitert. Dringend benötige Gebührenerhöhungen bleiben damit weiter aus. Die AOK Sachsen-Anhalt scheint uns am ausgestreckten Arm aushungern lassen zu wollen und das lassen wir uns nicht länger bieten. Die Folge: Die desolate Situation der Kolleginnen und Kollegen in Sachsen-Anhalt war Anlass für die Entscheidung zu einer Protestaktion vor dem Landtag in Magdeburg am 15. August. Diese haben die Verbände am gestrigen Abend abgesagt.

Fort-und Weiterbildungen

Sektoraler Heilpraktiker in der Physiotherapie: Zusatzausbildung med. Erstdiagnostik und Rechts-/Berufskunde
60 UE / 45 FP
(Kursinhalt nach den Vorgaben des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration)

Termine:
Berufs-u. Rechtskunde, 14.-15.09.2018, U-Zeit:  Fr 14.00-19.30 Uhr, Sa 09.00-16.30 Uhr
Differentialdiagnostik, 19.-23.09.2018, U-Zeiten: Sa-Di 08.30-17.30 Uhr, Mi 08.30-14.30 Uhr

Leitung: Dr. A. Khostevan/Dr. H. Steinrücken
Ort: Delmenhorst
Gebühr: M: € 550,00 / NM: € 700,00

Anmeldung über folgenden Link: http://vpt-weser-ems.de/fortbildungen_index/sektoralerheilpraktiker

Aktuelles Pflichtwissen für Therapeuten
Termin: 29.09.2018, U-Zeit: 09.00-17.00 Uhr
Leitung: Rechtsanwalt Benjamin Alt
Ort:        Delmenhorst
Gebühr: M: € 110,00, NM: € 140,00
10 UE

Anmeldung über folgenden Link: http://vpt-weser-ems.de/fortbildungen_index/aktuelles-pflichtwissen-fuer-therapeuten

Medikamente und Ernährung in der Physiotherapie
Zielgruppe: Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Ärzte, Heilpraktiker
Termin:
Kurs I 01.-02.09.2018 – 20/24 UE/FP, Leitung: Jonas Focke
Kurs II 26.10.-28.10.2018 – 20/24 UE/FP, Leitung: Jürgen Focke
U-Zeit:  Fr./Sa. 09.00-18.00 Uhr, So. 09.00-13.00 Uhr
Gebühr pro Kursteil incl. Skript: M: € 235,–; NM €325,–
Ort: IWK, Delmenhorst

Anmeldung über folgenden Link:  http://vpt-weser-ems.de/fortbildungen_index/medikamenteernaehrungphysiotherapie

CMD I und II – Kiefergelenksdysfunktion (Kursreihe)
Diese Kursreihe wird zur Lizenzerneuerung „der Neuen Rückenschule“ anerkannt.
Zielgruppe: Physiotherapeuten, Zahnärzte, Masseure u. med. Bademeister mit manueller Therapie, Ergotherapeuten

Kursteil I 11.01.-13.01.2019, M € 250,–, NM € 300,–
Kursteil II  21.02.-24.02.2019, M Kurs € 310,–, NM € 390,–  (Voraussetzung Absolvierung Kurs Teil I)

U-Zeit:  Do./Sa. 09.00-18.00 Uhr, So. 09.00-13.00 Uhr
24 UE /34 UE und 24 / 34 FP pro Kurs
Leitung: Jürgen Focke
Ort: Delmenhorst

Anmeldung über folgenden Link: http://vpt-weser-ems.de/fortbildungen_index/cmd