Inkrafttreten des Entlassmanagements zum 01.Okt. 2017

Wir berichteten bereits, dass zum 1. Oktober 2017 das neue Entlassmanagement nach stationärem Aufenthalt in Kraft treten wird.

Dieses hat zum Ziel, eine lückenlose und zeitnahe Anschlussversorgung der Patienten zu gewährleisten. Zur Überbrückung der Zeit zwischen Krankenhausbehandlung und Weiterbehandlung durch einen ambulanten Haus- oder Facharzt können Krankenhausärzte künftig die in § 92 Abs. 1 S. 2 Nr. 6 SGB V genannten Leistungen wie Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege und Soziotherapie für einen begrenzten Zeitraum verordnen und auch die Arbeitsunfähigkeit (AU) feststellen.  Weiterlesen

Verhandlungsergebnis DGUV/ Berufsgenossenschaft ab Okt. 2017

Die Gebührenverhandlungen mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Das Ergebnis steht aber noch unter Gremienvorbehalt bis zum 27. Oktober 2017. Solange sind die verhandelten Preise noch nicht vereinbart!
Das Ergebnis sieht eine strukturelle Erhöhung von ca. 6,4 % und eine Laufzeit rückwirkend vom 1.10.2017 bis zum 30.04.2018 vor.

Aufgrund der zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigten Preise, empfehlen wir unseren Mitgliedern, Leistungen, die ab 1. Oktober 2017 erbracht werden, erst dann abzurechen, wenn die Zustimmung der DGUV vorliegt. Nachberechnungen sind von vornherein ausgeschlossen.

Achtung! Die PhysioPraX Umfrage für das Erhebungsjahr 2015 schließt am 10. Oktober 2017. Wir benötigen Ihre Unterstützung für Vergütungs-Verhandlungen

Wer seinen Fragegogen angefangen und noch nicht beendet hat: Jetzt ist ein guter Zeitpunkt! Wer noch gar nicht angefangen hat kann jetzt noch an der Umfrage teilnehmen die maximal eine Stunde- gut investierter-Zeit- in Anspruch nimmt.

Mit Hilfe der selbstverständlich anonym ausgewerteten Daten können wir den teilnehmenden PraxisinhaberInnen Orientierungs- und Vergleichswerte für eine wirtschaftliche Praxisführung zur Verfügung stellen. Der VPT hat zu keiner Zeit Einblick in Ihre eingegebenen Daten!

Der Verband benötigt die anonymisierten Daten beispielsweise als Argumentationsgrundlage für die Vergütungs-Verhandlungen mit den Krankenkassen.  Deshalb bitten wir Sie an der Umfrage teilzunehmen.
Alle Mitglieder der teilnehmenden Landesverbände können sich mit ihrer Mitgliedsnummer und ihrer Postleitzahl kostenfrei registrieren. VPT Mitglieder der Landesgruppe Weser-Ems setzen vor Ihrer Mitgliedsnummer die Zahl 280 und nutzen die Postleitzahl des Praxissitzes für den Erst-Login. Danach können Sie die Login-Daten ändern, sodass nur Sie Einblick in die eingegebenen Daten haben! Bitte bewahren Sie das neue Passwort gut auf, da die eingegebenen Daten aus Sicherheitsgründen bei Verlust des Passwortes nicht wieder hergestellt werden kann.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung erhalten Sie hier: https://www.bwa-physioprax.de/