vdek Zuzahlungs- und Vergütungsliste online

Ab sofort steht Ihnen die vdek Zuzahlungs- und Vergütungsliste zum Download im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Pos. X9935 (Hausbesuch nur eines Patienten in einer sozialen Einrichtung) zum 1. Januar 2017 wegfällt. Sie war von vornherein nur auf 2 Jahre befristet. Auch bei der Postbeamtenkrankenkasse (PostBeaKK) werden Weiterlesen

Pflegestärkungsgesetz III

Der Bundesrat hat am 16. Dez. 2016 dem vom Deutschen Bundestag am 1. Dez. 2016 verabschiedeten Dritten Pflegestärkungsgesetz (PSG III) zugestimmt. Das Gesetz sieht auch Änderungen des Ergotherapeutengesetzes, des Hebammengesetzes, des Logopädengesetzes sowie des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes (Artikel 17a bis 17d) vor. In diesen Berufsgesetzen wurden die Modellklauseln, die am 31. Dez. 2017 auslaufen würden, um weitere vier Jahre verlängert (s. Meldung vom 2. Dez. 2016) unter ww.vpt.de

 

Zertifizierte Praxisverwaltungssoftware für Heilmittel ab 01.01.2017

Im Zusammenhang mit der ab dem 01.01.2017 anzuwendenden zertifizierten Praxisverwaltungssoftware nach § 73 Abs. 8 SGB V hat der GKV-Spitzenverband mitgeteilt, dass nur ein geringer Anteil der insgesamt 180 Softwareprodukte zertifiziert seien und somit nicht alle Vertragsärzte ab dem 01.01.2017 eine zertifizierte Heilmittel-Verordnungssoftware nutzen könnten. Infolgedessen haben KBV und GKV-Spitzenverband sich darauf verständigt, übergangsweise bis zum 31.03.2017 auch solche Verordnungen als gültig anzusehen, die nicht mittels zertifizierter Praxisverwaltungssoftware ausgestellt wurden. Die Verpflichtung, dass Heilmittelverordnungen nach den Maßgaben der Heilmittel-Richtlinie sowie der Vordruckvereinbarungen korrekt und vollständig ausgefüllt sein müssen, bleibt hiervon unberührt.  Weiterlesen

1. Verhandlungsrunde mit den Ersatzkassen für 2017

Am 29.11.2016 fand die erste Verhandlungsrunde mit den Ersatzkassen in Berlin statt. Die Verhandlung teilte sich im Lichte des Gesetzgebungsverfahrens zum HHVG in zwei Blöcke auf, im ersten Block wurde perspektivisch über die Auswirkungen der Entkoppelung von der Grundlohnsumme nach Inkrafttreten des HHVG diskutiert, im zweiten Block der Verhandlung ging es dann darum, eine für beide Seiten akzeptable Zwischenlösung zu finden, die sicherstellt, dass unsere Mitgliedspraxen nicht erst auf das Inkrafttreten des HHVG und in der Folge dann bis in die zweite Jahreshälfte hinein auf die dringend erforderliche Honoraranpassung warten müssen.

Weiterlesen