Überleitungslehrgang MasseurIn u. med. BademeisterIn zum/r PhysiotherapeutIn

Der VPT bietet in Norddeich einen Überleitungslehrgang zum/r PhysiotherapeutIn gem.§12 Abs. 1 Satz 3 MPhG an.

Kurzinformationen zum Überleitungslehrgang:

Veranstalter: Rhein Kolleg Meckenheim, An der Alten Eiche 10, 53340 Meckenheim Ansprechpartner: Herr Quast und Frau Thamm,    Tel.: 02225 – 92 19-0,  E-Mail: info(at)rhein-kolleg.de

Lehrgangsort: Dr. Becker Klinik Norddeich, Badestr. 15, 26506 Norddeich Ansprechpartner: Frau Remmers, Tel.: 04931 – 985-0        E-Mail: info(at)rhein-kolleg.de

Dauer: Beginn Oktober 2016 – März 2018 ( 18 Monate berufsbegleitend)

Bei Interesse nehmen Sie bitte mit uns oder oben angegebenen Ansprechpartnern Kontakt auf, damit wir Ihnen den Berwerbungs-und Anmeldebogen sowie weitere vorbereitete Anträge z. B. für das Gesundheitsamt zur Verfügung stellen können.  Als Anlage erhalten Sie die Lehrgangsinformationen. Klicken Sie hier.

 

Anhörung zum Heil- und Hilfsmittelversorgungsstärkungsgesetz

Heilmittelversorgung in der Fläche nachhaltig sichern

Köln, 20. Juli 2016. Im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zum Heil- und Hilfsmittelversorgungsstärkungsgesetz (HHVG) nehmen die Mitgliedsverbände des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) aktiven Einfluss auf die politischen Entscheidungen und haben sich deshalb an der Anhörung zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit beteiligt. Ziel ist es, die therapeutische Expertise zu richtungsweisenden Neuregelungen in der Patientenversorgung einzubringen.

Weiterlesen

AOK Niedersachsen Frequenzvorgabe

AOK Niedersachsen Frequenzvorgabe

Unsere Therapeuten bekamen Post von der AOK Niedersachsen. Der AOK Niedersachsen ist aufgefallen, dass die wöchentlichen Frequenzvorgaben des Arztes nicht immer eingehalten werden.
Eine Abweichung von der Frequenz ist lt. Schreiben der AOK NS nur zulässig, wenn zuvor zwischen dem Heilmittelerbringer und dem Vertragsarzt ein abweichendes Vorgehen verabredet wurde. Die einvernehmliche Änderung ist zwingend vom Therapeuten auf dem Verordnungsvordruck (unten links auf der Rückseite) zu dokumentieren.

Ab dem 01. August 2016 (Verordnungsdatum) vergütet die AOK NS Behandlungstage nicht mehr, wenn sie die vorgegebene Frequenz – beziehungsweise die mit dem Vertragsarzt vereinbarte Frequenz – übersteigen.
Hinweis: Fehlt die Vorgabe der Frequenz vom Arzt und ist keine Dokumentation auf der Rückseite, die eine Vereinbarung mit dem Vertragsarzt bekundet, dann legt die AOK NS für die Prüfung die Frequenzempfehlung aus dem Heilmittelkatalog zugrunde.

Eine Abweichung von der Frequenz muss  auf der Rückseite der Verordnug dokumentiert werden! Das Schreiben der AOK Niedersachsen erhalten Sie hier.

Modellversuch in der Physiotherapie

Der  Modellversuch  ist von  der  Alice-Salomon-Hochschule (ASH) wissenschaftlich begleitet  worden. Im Ergebnis  soll eine konkrete, wissenschaftlich belegte Aussage getroffen werden können,  welche  Auswirkungen  diese  erhöhte  Handlungsautonomie  der  Physiotherapeuten  auf  die  Qualität  und  die  Wirtschaftlichkeit  der  physiotherapeutischen  Versorgungen  hat. Die abschließenden Ergebnisse des Modellversuchs werden voraussichtlich Ende September 2016 vorliegen und von der ASH veröffentlicht.

Was haben wir gemeinsam erreicht?
Ohne der abschließenden Auswertung der ASH im Detail vorgreifen zu wollen,ist erkennbar, dass sich die therapeutische Intervention im Modellversuch positiv auf die Schmerzentwicklung ausgewirkt und ein Effekthinsichtlich einer Schmerzreduzierung erzielt wurde. Anbei erhalten Sie das Schreiben der IKK Brandenburg und Berlin zum Ende des Modellvorhabens. Klicken Sie hier.

DAK 12-Wochen-Frist

Aufgrund verstärkter Nachfragen der Leistungserbringer zur Abrechnungsprüfung im Zusammenhangmit der 12-Wochen-Frist hatte die DAK zuletzt mit Schreiben vom 01.10.2015 informiert. Bedingt durch die Intensivierung der DAK Prüfungen kommt es jetzt erneut zu Interpretationsfragen bei dieser Thematik, insbesondere im Zusammenhang mit Unterbrechnungen in der Versorgung. Als Anlage erhalten Sie das DAK Schreiben. Um es zu öffnen klicken Sie hier